Das BOTT-System

Für die neue Saison wurde auch ein neues Handicap-System entwickelt. Die BOTT 2011/2012 hatte mit mehr als 130 verschiedenen Spielern alle Erwartungen der Skeptiker und der Organisatoren übertroffen. Nach einigen statistischen Auswertungen wurde erkannt, dass sich ein treuer Kern von ca. 25 Personen gebildet hat. Auch die Anzahl von über 60 Spielern, welche einmal angetreten sind, ist bemerkenswert. Dabei haben wurde auch erkannt, dass die fleissigen Bienchen im Spiel-Niveau immer besser werden. "Was des Sport-Spielers Freud, ist des Plausch-Spielers leid" Das heisst es ist gut für das zukünftige Spieler-Niveau der Region, so gute und motivierte Spieler zu haben. Doch verliert man allmählich die mittelstarken Spieler, welche als einzige die Brücke zwischen dem „Pub“-Niveau und dem „Club“-Niveau schlagen können.

Um in Zukunft die ganze BOTT für schwächere Spieler noch ein bisschen attraktiver zu gestalten werden folgende neuen Regeln angewendet:

 

Klassierung

Neu gibt es keine „Pros“ mehr; jeder Spieler, welcher mehr als 2 Mal eine Vorrunde überstanden hat, erhält eine Klassierung von 1 bis 20, wobei 20 die höchste Klassierung ist.

 

Die Klassierung wird wie folgt berechnet: es wird der Durchschnitt aller Resultate errechnet, welche die jeweiligen Person erzielt hat. Indem man diese Zahl durch den Durchschnitt der Resultate aller Mitspieler rechnet, erhält man einen stärker abgestuften Wert für die eigene Spiel-Stäke. Es wurde auch berücksichtigt, wie oft man in die KO-Phase weiter kam. Durch eine exponetial Funktion wird danach die Klassierung errechnet.

 

Mischregel

Zusätzlich darf kein Team, welches einmal unter die Top 3 eines Turniers gekommen ist, ein zweites Mal in der gleichen Saison zusammen antreten. Dies gilt sowol für den "Max8" wie auch für den "Max24"-Bewerb.

 

Pro und Contra

Vorteile die das neue Handicap-System verspricht:

Mehr Chancen für schwächere Spieler auf Trophäen.
Mehr Durchmischung der Spieler.
Durch die Niveau-Senkung wird mehr Spannung erreicht.
Eventuell auch vorbildlich für andere Regionen.
Flexible Anpassung der Turnier-Stärke

Nachteile

Als Nachteil kann genannt werden, dass das System sicherlich noch nicht optimal funktionieren wird. Zusätzlich ist es ein wenig komplizierter als das vorgängige Modell.

 

Abschluss

Nach dem Motto „wer Nichts riskiert gewinnt auch Nichts“ ist es an der Zeit ein vielversprechendes System aus zu probieren um eine Verbesserung zu erreichen. Bitte gebt der BOTT diese Chance.

Max 24 

Das normale BOTT-Turnier wird neu als „Max 24“ Turnier geführt, wobei "Max 24" die Abkürzung von "maximal 24 Klassierungspunkte" ist. Dies bedeutet, die Klassierungen der beiden Spieler dürfen zusammengezählt nicht mehr als 24 ergeben. Man will damit erreichen, dass wieder Turniere entstehen wo mehr Teams sieges Chancen haben. Also darf ein schwächerer Spieler mit einem stärkeren Partner antreten als ein stärkerer Spieler. Als Beispiel darf ich, wenn ich als 18 klassiert bin mit maximal mit einem Partner der Klassierung 6 Spielen. Eine 12 darf entsprechend mit einem doppelt so starken Spieler - eine weitere 12- antreten.

 

Max 8

Es wird ein Cup für Anfänger durchgeführt. Achtung - als Anfänger Teams gelten alle gebildeten Teams, welche bei zusammen zählen der Klassierungspunkte Maximal 8 erreichen. Da dieses Turnier zur Förderung von Plausch-Spielern gedacht ist, behält sich die Turnierleitung vor, zu starke Spieler für diese Disziplin aus zu schliessen.

 

Pubhero / Max 3

Es wird ein Cup für die Stammkunden des jeweiligen Pubs durchgeführt. Um die Disziplin attraktiv zu gestalten dürfen zusätzlich Anfängerteams bis zu einer Klassierung von maximal 3 teilnehmen.

Neuerung im BOTT- Spielsystem / Regeln                                                                      03.01.2015

Um unsere Turnierserie noch attraktiver zu gestalten, wird versucht den Turnierplan so zu verkürzen, dass auch mit mehr als 40 Teams die Finalspiele zwischen 21:00 - 22:00 Uhr beendet werden. Um dieses Ziel zu realisieren wurden drei Massnahmenpakete ausgearbeitet, welche bei Bedarf eingeführt werden. Das erste Massnahmenpaket wird sofort umgesetzt und ist ab dem 01. Januar 2016

gültig.

 

  1. Max 8: Die Setzposition im Doppel-KO-Plan erhält man neu über die Rangierung nach der 3. Runde der Max24-Vorrunde. (Details: Es zählt zuerst der bessere Spieler, gefolgt vom Durchschnitt der beiden Spieler und zuletzt das Los) Diese Neuerung tritt anstelle der 3 Vorrunden im Max8 und es wird erhofft mindestens 1/2 bis 1 Stunde einzusparen.                    

Die anderen Massnahmenpakete werden bei Bedarf angekündigt und kommuniziert.